*Das Schiff das singend zieht auf seiner Bahn*

URAUFFÜHRUNG
2. + 3. Dezember 2016    20 Uhr
Staatstheater Stuttgart – Schauspiel NORD
Weitere Infos hier.



8. + 9. + 10. Dezember 2016  20 Uhr

Lehr- und Versuchsbetrieb der Staatsschule für Gartenbau
Filderhauptstraße 169-171, 70599 Stuttgart

Karten: karten@citizenkane.de
oder T: 0176/98 21 87 02


Dieses Gefühl der plötzlichen Leere, das sich angesichts des eigenen Erfolgs stoßartig im Körper verbreitet, lässt einen flauen Magen zurück.

Die Mitarbeiter des Kosmetikkonzerns Pfeiffer Beauty Kosmetik (PB) sind in höchster Anspannung an ihrem Arbeitsplatz – und in ihrer Freizeit. Hinter den glatten Fassaden verbergen sich Körper-Freaks. Um zu funktionieren, muss jeder eine passende Therapie finden. Alles ist messbar und kalkulierbar. Erfolg ist trainierbar. So lautet die Message der Leistungs- und Optimierungsgesellschaft. Diese Botschaft schreibt sich in sämtlichen Ausdrucksformen ein. Das Nichtfunktionieren des Körpers wird nicht als Krankheit, sondern als Kränkung verstanden!

In der Firmenzentrale von PB, genannt die Puderdose, umkreisen sich der erfolgreiche Managing Director Jungholz, der seinen Posten nur wegen der Fallhöhe angetreten hat. Quass, der Assistant Director of Human Resources, der ein Problem mit schweren Metallkoffern hat. Die Jobbewerberin Rike, die schwer unter Erythrophobie leidet, der auf Bewerbungsbetrug spezialisierte Privatdetektiv List, Dr. Moretti, der jeden heilen kann nur nicht sich selbst und Smaart, ein Coach mit einem Auge.

DAS SCHIFF DAS SINGEND ZIEHT AUF SEINER BAHN ist ein Stück über Selbstkontrolle, Einsamkeit und Pokerspiele. In unserer Höchstleistungsgesellschaft empfinden wir den Zwang, dem wir unterworfen sind, als Freiheit. Das aber ist das Ende der Freiheit. Wenn wir von jemandem zu etwas gezwungen werden, dann haben wir die Chance uns gegen diesen äußeren Zwang zu wehren. Wenn wir uns aber selbst zu allem zwingen, dann ist kein Widerstand mehr möglich!

Fotos: ALEX WUNSCH

Der Roman DAS SCHIFF DAS SINGEND ZIEHT AUF SEINER BAHN von Philipp Schönthaler ist im Verlag Matthes & Seitz Berlin erschienen.